Puris Programme

Hier ist eine Sammlung aller meiner Programme die ich für würdig genug erachte veröffentlicht zu werden. Diese Programme sind alle Freeware, und die Quelltexte (soweit vorhanden) dürfen nach Belieben verwendet werden, wenn mein Name (Christian Puritscher) irgendwo lobend erwähnt wird ;) - es sei denn es ist etwas anderes unten vermerkt.
Natürlich fehlt auch hier der obligatorische Haftungsausschluß nicht: Die Verwendung der Programme geschieht auf eigene Gefahr, wenngleich man davon ausgehen kann daß die Gefahr für das System nur minimal ist. ;)
Bugs, oder Ideen zu neuen Features, einfache Fragen oder auch Bitten nach weiteren Quelltexten stellt Ihr am Besten per eMail direkt an mich.

Achtung:

Bei der Fehlermeldung "'Comdlg32.ocx', 'MSINET.OCX', 'MSCOMCTL.OCX' oder 'Msvbvm60.dll' nicht gefunden" müssen zuerst die Visual Basic Runtime Dateien runterladen und in das Windows Systemverzeichnis (meistens C:\windows\system oder c:\winnt\system32) kopiert werden.


Die fünf zuletzt aktualisierten Programme:
1 - Puris KeyMapper (geändert am 1-.-0.2005)
2 - PurisRouterProv 1.0 (geändert am 7-.-0.2004)
3 - Puris Bildersender 1.1 (geändert am 6-.-0.2004)
4 - Puris ScreenResolution Changer 1.2 (geändert am 6-.-0.2004)
5 - JTextPanel (geändert am 1-.-0.2004)


Name

Beschreibung

Screenshot

Download (Binary)

Sprache

Quelltext

Die Klasse Matrix

Das hier ist meine erste wirklich brauchbare, selbstgeschriebene Java-Klasse.
Wenn ich jetzt den Quellcode durchgehe kommt mir das blanke Entsetzen - aber was solls, jeder hat mal klein angefangen.
Diese Klasse ist (trotz ihrer ausgezeichneten Dokumentation) wohl zu nichts mehr zu gebrauchen - aber aus nostalgischen GrĂŒnden (nĂ€mlich 157) habe ich sie trotzdem mal noch aufgefĂŒhrt.
Achja, der Zweck dieser Klasse ist ĂŒbrigens die ReprĂ€sentation einer mXn Matrix, und außerdem sind einige "nĂŒtzliche" Methoden implementiert. Viel Spaß ;)

-

-

Java 1.1

Quelltext
17 KB
vom
29.11.03

Doppelklick 1.0

Jetzt hat man eine 3-Tastenmaus, aber das einzige was sich mit der mittlerene Maustaste anstellen lĂ€ĂŸt ist dieser sinnlose Auto-Scrollmodus?
Dieses Treiberprogramm schafft Abhilfe - ist es geladen wird auf die mittlere Maustaste der Doppelklick gelegt.
Am Besten direkt in den Autostartordner legen - dann ist es auch immer gleich geladen.
Hinweis: Dieses kleine Treiberprogramm funktioniert nur mit MĂ€usen die beim Klick in den Scrollmodus wechseln - sprich: moderne MĂ€use fĂŒr die es keinen eigenen Treiber gibt, so z.B. die Saitek Notebook-Maus

-

Download
20 KB
vom
09.01.02

Visual Basic 6.0

Quelltext
2 KB
vom
09.01.02

Evaluazer 1.01

Wertet einen mathematischen Ausdruck (z.B. 5+3*2), der als String vorliegt, aus, und gibt das Ergebnis als double zurĂŒck. Dabei werden Klammern beruecksichtigt, ausserdem natuerlich "Punkt-vor-Strich". Unterstuetzt werden die folgenden Operationen (verwendetes Symbol):
Addition (+)
Subtraktion (-)
Multiplikation (*)
Division (/)
Beispiel:
System.out.println((new Evaluazer("7-3*(3+4)")).evaluate());

Version 1.01 Sollte jetzt auch mit Minuszahlen funktionieren.

Die API-Doku ist hier zu finden: http://www.auchnet.de/computer/programme/javadoku/

-

-

Java 1.1

Quelltext
8 KB
vom
31.05.02

Excel TicTacToe

Wer kennt es nicht, das beliebte TicTacToe. Und wer kennt nicht die langweiligen Mittagspausen seit Moorhuhn und auch alle anderen fremden EXE-Files einfach vom Arbeitsrechner verbannt wurden?
Mein Excel TicTacToe schafft Abhilfe! Es wurde komplett in VBA geschrieben, ist also nichts weiter als ein Makro und lÀuft deswegen auf jedem Rechner, auf dem auch MS Excel (mind. Excel 2000) lÀuft!
Man kann sowohl gegen den Computer, als auch gegen einen Arbeitskollegen spielen. Der Computer macht dabei auch Fehler, d.h. man kann durchaus auch gewinnen und muß sich nicht mit einem Unentschieden (oder gar einer Niederlage) abfinden.
NatĂŒrlich mĂŒssen die Makros in Excel aktiviert sein, sonst passiert gar nichts.
Viel Spaß damit!

Bitte mit Rechtsklick und "Ziel speichern..." runterladen!

Screenshot

-

VBA

Quelltext
60 KB
vom
03.04.03

Fensterkeysender

Dieses Tool kann (auch komplexe) Tastenkombinationen an den Rechner schicken, sobald ein bestimmtes Fenster erscheint oder verschwindet.

Screenshot

Download
20 KB
vom
29.10.03

Visual Basic 6

Quelltext
3 KB
vom
29.10.03

FileOperations 1.1

Java-Tools fĂŒr Dateioperationen
Mit diesem Tool sind einfache Dateioperationen in Java kein Problem mehr und in wenigen Zeilen Code möglich, da z.B. kein Exceptionhandling mehr erfolgen muss.
SĂ€mtliche Dateinamen mĂŒssen in Unix Notation (Verzeichnistrennzeichen '/') angegeben werden
Die API-Doku ist hier zu finden: http://www.auchnet.de/computer/programme/javadoku/

-

-

Java 1.1

Quelltext
10 KB
vom
31.05.02

ImageCanvas

Klasse zum einfachen Darstellen eines Bildes.
Die API-Doku ist hier zu finden: http://www.auchnet.de/computer/programme/javadoku/

-

-

Java 1.1

Quelltext
1 KB
vom
31.05.02

JTextPanel

Dies ist eine Java-Swing-Version, die auf meinem TextCanvas beruht. Sie wurde komplett von Andreas Fröhlich programmiert, bei Fragen dazu richtet sie bitte gleich an ihn. Bis er seine eigene Homepage hat, werde ich das JTextPanel mit seinem EinverstÀndnis bei mir auf auchnet hosten.

This textpanel is a panel to which text with different colors and fonts can be painted. As the name already indicates it uses the lightweightcomponents of the javax.swing package. The constructor is easy to use and if wished the maximum length of the off-screen image on which is painted can be defined.

-

-

Java 1.2

Quelltext
8 KB
vom
18.01.04

Mensaplan

LĂ€dt den aktuellen Mensaplan der TĂŒbinger UniversitĂ€t von der Seite http://www.cityinfonetz.de/uni/mensa/ herunter und bereitet ihn schön auf.
Dies ist nur eine Betaversion (aber sie tut...)

ACHTUNG - diese Version funktioniert momentan NICHT mit dem umgestellten Mensaplan von Cityinfonetz!

Screenshot

Download
48 KB
vom
09.01.02

Visual Basic 6.0

Quelltext
8 KB
vom
09.01.02

PuriRASStarter 1.2

Dieses kleine Programm kann Programme starten, wenn eine DFÜ-Verbindung hergestellt wurde, und terminiert diese automatisch beim Trennen der Verbindung.
1.1: Kosmetische Änderungen und einige kleinere Bugfixes (insbesondere sind jetzt keine rekursiven Aufrufe des Programms mehr möglich), das nicht minimierte Programm erscheint jetzt in der Taskleiste
1.2: Jetzt mit Drag & Drop Support. Außerdem kann man jetzt EintrĂ€ge direkt mit der rechten Maustaste löschen und mit Doppelklick bearbeiten (ja, mir war langweilig)
Jetzt wird auch der Systemtray nach dem Terminieren der Programme wieder ordentlich aufgerÀumt!

Achtung: dieses Programm funktioniert nicht unter Windows 95/98/ME
(getestet wurde es auf Windows NT 4 (SP5), Windows 2000 (SP2), Windows XP)

Screenshot

Download
48 KB
vom
05.10.03

Visual Basic 6

-

Puris Bildersender 1.1

Welcher Hardcoreforenuser kennt das nicht: Man möchte schnell ein Bild von der Festplatte in seinen Beitrag stellen. Aber der Weg dahin ist dann immer viel zu anstrengend: FTP-Client öffnen, Datei auf Platte suchen, richtigen Pfad auf dem FTP-Server suchen, Datei hochladen, und zu guter Letzt noch das StĂŒckchen Code in der richtigen Syntax zum Anzeigen des Bildes im Beitrag verfassen.
Aber diese umstĂ€ndlichen Zeiten sind nun vorbei - mit meinem Bildersender genĂŒgt ein Klick auf die Datei, und schon wird sie hochgeladen, und der richtige HTML-Code zum EinfĂŒgen in seinen Beitrag steht schon in der Zwischenablage bereit.
Nach der Installation des Tools wird das KontextmenĂŒ der rechten Maustaste im MenĂŒpunkt "Senden an" um den Eintrag "Puris Bildersender" ergĂ€nzt - ein Klick darauf, und die momentan markierte Datei wird auf den zuvor eingestellten Webserver hochgeladen.
Alternativ kann man die zu sendende Datei auch einfach auf das "Bildersender"-Icon ziehen, oder als Kommandozeilenparameter ĂŒbergeben.
NatĂŒrlich ist man nicht auf Bilder beschrĂ€nkt - man kann so z.B. auch mal schnell eine .mid oder .mp3-Datei hochladen, oder was immer man gerade im Beitrag braucht.
Vorraussetzung fĂŒr die Benutzung ist natĂŒrlich ein entsprechender WebSpace, den man per FTP ansprechen kann.
Wenn kein Standardpasswort vorgegeben wird, fragt das Programm das Passwort bei jedem Sendeversuch neu ab.
Um das OptionenmenĂŒ erneut aufzurufen, startet man das Programm einfach aus dem StartmenĂŒ ohne eine Datei zum Hochladen anzugeben...
1.1: Ab sofort kann der Bilderdienst von http://www.imageshack.us genutzt werden! Es ist nun kein eigener Webspace mehr nowendig, um schnell ein Bild ins Netz zu stellen

Weitere Anleitungen zum Tool gibt’s hier oder hier
Eine Anleitung zur Benutzung der Kommandozeilenparameter gibt’s hier.

Screenshot

Download
309 KB
vom
07.06.04

Visual Basic 6.0

Quelltext
11 KB
vom
07.06.04

Puris HTTPFetcher 1.1

Der HTTPFetcher ruft eine URL auf und lĂ€dt auf Wunsch die gewĂ€hlte Datei runter und speichert sie lokal. Mit diesem Programm kann man z.B. ganz einfach seinen Router steuern, wenn dieser nur ĂŒber ein HTML-Interface verfĂŒgt.
Die Syntax ist ganz einfach:
httpfetcher URL [LOGIN] [PW] [DATEINAME]
also z.B. lĂ€dt der Befehl httpfetcher http://www.auchnet.de/computer/programme diese Datei in den Speicher und verwirft sie dann. Der Aufruf httpfetcher http://www.auchnet.de/computer/programme c:\programme.htm wĂŒrde die Datei "c:\programme.htm" anlegen, und darin wĂ€re der Inhalt der URL gespeichert.
1.1: Jetzt gibt es auch die Möglichkeit, optional ein Login und Passwort anzugeben

-

Download
24 KB
vom
26.11.03

Visual Basic 6.0

Quelltext
2 KB
vom
26.11.03

Puris KeyMapper

Mit diesem kleinen Tool lĂ€ĂŸt sich die Tastaturbelegung frei Ă€ndern, sogar die Maustasten 3-5 sind damit belegbar. Das ist vor allem fĂŒr Spiele interessant, die keine eigene Tastaturbelegung erlauben. Die Änderungen mĂŒssen in der Datei "keymap.txt", die sich im Programmverzeichnis befinden muß, angegeben werden. Dazu ist folgendes Format vorgesehen:
Beschreibung ; zu ersetzende Taste ; neue Taste
Beschreibung ist frei wĂ€hlbar und dient nur der Übersicht, die Tastencodes entsprechen den normalen Windowskonstanten (siehe hier).
Sobald die keymap.txt angepasst wurde, lĂ€ĂŸt sich das Programm ĂŒber die "Rollen"-Taste an- bzw. abschalten.
Es liegt eine Beispielkonfiguration fĂŒr das Spiel "Sacred" bei.

Screenshot

Download
489 KB
vom
31.01.05

Visual Basic 6

-

Puris Keysender

Dieses Programm erlaubt es, in einem festlegbaren Interval einen Tastendruck zu simulieren.
Z.B. kann man damit alle 5 Minuten einen Entertastendruck an ein Programm leiten.

Screenshot

Download
36 KB
vom
12.08.03

Visual Basic 6

Quelltext
41 KB
vom
02.11.03

Puris Linkgenerator 2.1

Mein Linkgenerator erstellt aus einem einfachen Link wie "http://www.auchnet.de" oder "www.spotlight.de" automatisch den kompletten Link in einem HTML-GerĂŒst, der es erlaubt, ihn einfach in den Forums-Beitrag einzufĂŒgen, und ihn "anklickbar" macht. Der Link wird dabei in einem neuen Fenster geöffnet.
Es ist ĂŒbrigens nicht nötig, nach einer Eingabe oder nach dem EinfĂŒgen aus der Zwischenablage den generierten Link per Return oder Klick auf "Kopieren & Löschen" zu ĂŒbernehmen - das geschieht automatisch.
Am Einfachsten kopiert man den gewĂŒnschten Link im IE mit der rechten Maustaste und "VerknĂŒpfung kopieren", dann muß man lediglich den Knopf "Aus Zwischenablage" im Linkgenerator drĂŒcken - und schon steht der generierte HTML-Link in der Zwischenablage bereit.
1.1: Der Text der im Link erscheint kann nun angepasst werden, eine Onlinehilfe wurde hinzugefĂŒgt.
1.2: Bilder (.jpg, .gif, .png) werden nun automatisch in ein Imagetag eingefĂŒgt. Um zu verhindern, daß ein Imagetag erzeugt wird, sondern ein normaler a href Link-Tag kann man an das Ende der Linkzeile das Paragraphenzeichen ("§") anfĂŒgen. Aus:
"www.auchnet.de/test.jpg" wird also "<img border="0" src="http://www.auchnet.de/test.jpg">", aus "www.auchnet.de/test.jpg§" wird einfach "<a href="http://www.auchnet.de/test.jpg" target="_blank">http://www.auchnet.de/test.jpg</a>"
1.3: Die letzten fĂŒnf URLs werden gespeichert (History). Auch .jpeg wird nun als Bild erkannt
2.0:

  • Endlich ist ein OptionsmenĂŒ verfĂŒgbar, viele Sachen können dort nun eingestellt werden
  • eMailadressen werden nun automatisch erkannt und mit "mailto:" ergĂ€nzt. Diese Funktion ist natĂŒrlich auch deaktivierbar
  • Die Zwischenablage kann nun automatisch auf gĂŒltige URLs ĂŒberwacht werden - das spart dem Hardcore-Forenuser wieder einen Extraklick...
  • Es können bis zu vier benutzerdefinierte Linkstandards eingerichtet werden - damit funktioniert das Tool auch mit Forensystemen, die kein HTML zulassen. Voreingestellt sind die Standards HTML und phpBB
  • Kleiner denn je: Die Titelleiste und der Windowsfensterrahmen können jetzt auf Wunsch ausgeblendet werden. Jetzt sollte nun wirklich auf jedem Desktop genug Platz sein!
  • Auf Wunsch kann das Tool nun auch im Systemtray oder der Taskleiste angezeigt werden
  • FĂŒr den Alt-Text können nun bis zu fĂŒnf StandardeintrĂ€ge definiert werden
  • Die SmileyunterstĂŒtzung wurde weiter verbessert. Jetzt kann der Basis-URL fĂŒr die Smileys eingestellt werden, und damit eigene und mehr Smileys eingebunden werden.
  • Protokolle ("AnfĂ€nge" der Links), die als gĂŒltige URL erkannt werden sollen, können nun selbst hinzugefĂŒgt werden
  • Auch Dateiendungen, die als Bilder erkannt werden sollen, können nun "von Hand" definiert werden
  • Drag & Drop UnterstĂŒtzung: Links können nun vom Browser direkt auf das Tool gezogen werden
  • Endlich ein neues Icon (ein herzliches Dankeschön an Dominik Uihlein)
  • nach wie vor ist nur eine einzige Exe-Datei nötig, keine Runtimelibraries (jedenfalls keine, die nicht ab Windows 98 mitgeliefert wird), keine Ini-Datei die erzeugt wird und keine zusĂ€tzliche Hilfedatei
  • NatĂŒrlich habe ich auf höchste Benutzerfreundlichkeit Wert gelegt - wer das Programm schon gewohnt ist, und mit den neuen Funktionen nichts anfangen kann oder will, wird auch kaum eine VerĂ€nderung feststellen und kann das Programm wie gewohnt einsetzen
  • außerdem wurden natĂŒrlich etliche Sachen zusĂ€tzlich gefixt oder hinzugefĂŒgt...
  • Ein angefĂŒgtes Dollarzeichen ("$") erstellt nun immer einen Bild-Tag

2.1: Das Tool kann nun auch systemweit ĂŒber einen Hotkey angesprochen werden
eMailadressen dĂŒrfen zum Erkennen keine Slashes mehr beinhalten
Hier gibt’s das Tool mit einem Installshield: pl_setup.exe (354kB)
Hier die Lizenz.
Ganz neu gibt’s hier eine abgespeckte Onlineversion.

Screenshot

Download
192 KB
vom
18.10.03

Visual Basic 6

Quelltext
55 KB
vom
18.10.03

Puris mp3inJPG-Konverter 1.1

Dieses Programm ermöglicht es, eine mp3-Datei in einer JPG-Datei zu verstecken.
Die dadurch erstellte Datei ist dann sowohl eine gĂŒltige JPG-Datei, als auch eine gĂŒltige mp3-Datei. Durch das Ändern der Dateiendung von .jpg zu .mp3 bzw. umgekehrt kann die Datei entsprechend angezeigt/abgespielt werden.
Damit ist es möglich, z.B. das CD-Cover einer mp3-Datei mit in die gleiche Datei zu packen, oder man kann die automatische Löschung von mp3-Dateien auf Freehostern wie Geocities austricksen, indem man das erzeugte Hybridfile als ganz normales (wenn auch mehrere MB grosses ;) )jpg-Bild in seine Homepage einbaut.
1.1: Jetzt sind auch BatchauftrÀge möglich, um mehrere mp3-Dateien gleichzeitig zu kovertieren.

Screenshot

Download
48 KB
vom
13.05.02

Visual Basic 6.0

-

Puris Programme PrioritÀts Starter

Mit diesem Tool kann ein Programm mit einer bestimmten PrioritÀt gestartet werden, was mit Windows-Boardmitteln leider ncht möglich ist.

Aufruf:
ppps [PrioritÀt] [Dateiname], wobei PrioritÀt eines der folgenden sein kann:
idle (niedrige PrioritÀt)
normal (normale PrioritÀt)
high (hohe PrioritÀt)
realtime (Echtzeit)

z.B:
ppps high c:\windows\notepad.exe

-

Download
24 KB
vom
16.11.03

Visual Basic 6.0

Quelltext
3 KB
vom
16.11.03

Puris Programmstarter

Dieses Tool startet in einem einstellbaren Interval ein gewÀhltes Programm. Es benötigt sehr viel weniger Ressourcen als der Taskplaner.
Das Programm ist im minimierten Zustand ein Trayicon neben der Uhr.
Es sind auch Kommandozeilenparameter eingebaut. Wenn man das Programm mit dem Parameter "start" startet, benutzt es die zuletzt gĂŒltigen Einstellungen und fĂ€ngt direkt mit dem Countdown an. Es ist auch möglich, dem Programm beim Start neue Einstellungen zu ĂŒbergeben. NĂ€here Informationen dazu gibt’s direkt im Programm - einfach mal mit dem Parameter "help" starten!
1.3 Jetzt kann auch eine maximale Durchlaufzahl eingestellt werden

Screenshot

Download
200 KB
vom
01.06.03

Visual Basic 6.0

Quelltext
26 KB
vom
01.06.03

Puris ScreenResolution Changer 1.2

Mit diesem Programm lassen sich auf einfachste Weise die Bildschirmauflösung und die Farbtiefe Àndern. Der Aufruf ist denkbar einfach:
prc /w:800 /h:600 /c:16 Àndert die Bildschirmauflösung auf 800x600, bei einer Farbtiefe von 16 Bit.
prc /w:640 /h:480 /p:0 Àndert die Auflösung auf 640x480 und behÀlt die Farbtiefe bei. Es wird kein Splashscreen angezeigt
1.2: Auf vielfachen Wunsch hinzugefĂŒgt: Nun kann auch die Bildschirmfrequenz mit angegeben werden. Dazu dient der Parameter /f:XX
Beispiel: prc /w:640 /h:480 /p:0 /f:75
Das Programm ist ideal um unter Windows NT/2000/XP verschiedene Auflösungen fĂŒr verschiedene User einzurichten - dazu muss man es nur mit den entsprechenden Parametern in den Autostart der einzelnen Benutzer einbinden.
Das Programm wurde unter Windows 98/2000/XP getestet, sollte aber auf allen Windowsversionen laufen.

Screenshot

Download
36 KB
vom
07.05.04

Visual Basic 6.0

Quelltext
4 KB
vom
07.06.04

PurisRouterProv 1.0

Mit diesem Tool lassen sich auf SMC-Routern mehrere Provider verwalten. Mit einem Klick kann man so zwischen bis zu vier eingestellten Providern wechseln.

Screenshot

Download
72 KB
vom
02.07.04

Visual Basic 6

-

Puritools 1.1

Java-Toolsammlung
Ich habe hier einige Funktionen geschrieben, die den Original-Java-APIs fehlen bzw. nur umstaendlich zu bedienen sind.
Die API-Doku ist hier zu finden: http://www.auchnet.de/computer/programme/javadoku/

-

-

Java 1.1

Quelltext
6 KB
vom
15.08.02

RASconnect 0.8

RASconnect ist ein Client/Server Programm das unter Windows NT/2000/XP von einem beliebigen Rechner im Netz die DFÜ-Verbindungen des Servers steuern kann. Der Client, mit dem man die DFÜ-Verbindungen steuern will, ist in Java realisiert und lĂ€uft aus diesem Grund auf praktisch jedem Betriebssystem. Ich verwende RASconnect um mich von meinem Laptop unter Linux aus ĂŒber meinen normalen Desktop-PC der mit WinRoute als Router konfiguriert ist bequem ins Internet einzuwĂ€hlen ohne die Entscheidung welche Verbindung man verwenden will dem Router zu ĂŒberlassen.
WeiterfĂŒhrende Informationen befinden sich in der Readme-Datei
Das Programm ist ein einem InstallShield verpackt
Neu in 0.8: Jetzt mit einem Win32 Client, der sich im Systemtray einnistet und so Ă€ußerst bequem von jedem Client aus die Verbindungen steuern kann.

Screenshot

Download
490 KB
vom
13.01.03

Visual Basic 6.0 und Java 1.2

Quelltext
75 KB
vom
13.01.03

RollOverButton 1.2

Erzeugt einen Button, der anstatt nur ein Label ein Bild als Beschriftung hat. Außerdem kann fuer die Zustaende normal, Hover (=MouseOver) und Pressed ein eigenes Bild definiert werden, und zusaetzlich kann ein Stringlabel verwendet werden, ebenfalls fuer alle drei Zustaende definierbar.
Genauere Informationen sind in der Klasse als Kommentar enthalten.
Versionshistorie:
1.0: erste verfuegbare Version des RollOverButtons
1.1: Folgende Features wurden ergaenzt:

  • Doublebuffering
  • Stringlabels in gewaehlter Farbe und Schriftart sind nun moeglich
  • Bilder koennen nachtraeglich veraendert werden
  • Button kann deaktiviert werden
  • Statussystem ueberarbeitet
  • Methodennamen eingeenglischt, dadurch methoden-kompatibel zu java.awt.Button;
  • getLabels() und getImages() implementiert

1.2: Folgende Features wurden ergaenzt:

  • Button hat standardmaessig die Hintergrundfarbe grau
  • Button kann nun auch ohne Images initialisiert werden
  • Image kann auch "null" sein
  • Button implementiert Serializable
  • Kommentare javadoc kompatibel

Die API-Doku ist hier zu finden: http://www.auchnet.de/computer/programme/javadoku/

Screenshot

-

Java 1.1

Quelltext
16 KB
vom
31.05.02

StringSplitter

Performanter und bugfreier Ersatz fuer Suns StringTokenizer. Trennt einen String an einem festgelegten Trenn-Zeichen bzw. Zeichenfolge (Delimiter) auf.
Die API-Doku ist hier zu finden: http://www.auchnet.de/computer/programme/javadoku/

-

-

Java 1.0

Quelltext
6 KB
vom
31.05.02

Teletubbies Leiternspiel

Wer kennt es nicht - das allseits beliebte Leiternspiel. Hier hat das ganze einen Teletubby Hintergrund
Es ist mein erstes selbstgeschriebenes VB-Programm, also erwartet mal nicht zuviel.
Die Rechte fĂŒr die Bilder und Sounds liegen alleine bei Ragdoll Production Ltd (UK) und keinesfalls bei mir.
Das Programm wird mit einem InstallShield geliefert.

Screenshot

Download
930 KB
vom
13.01.02

Visual Basic 6.0

-

TextCanvas Version 2.0b

Diese Klasse ist eine Alternative zu der in Java ab Version 1.0 im AWT verfuegbare Klasse TextArea(), die es erlaubt, Text in einer Schriftart und Farbe ein- als auch auszugeben. Diese Klasse ist LEDIGLICH ZUR TEXTAUSGABE bestimmt, Texteingabe ist nicht moeglich. Dementsprechend besitzt sie auch nur zwei ueberladene Methoden. Dafuer ist es moeglich, Text in jeder beliebigen Farbe und in jeder beliebigen (installierten) Schriftart darzustellen. In der SWING-Package ist eine Klasse enthalten, die die gleiche Auf- gabe effizienter loest - allerdings ist SWING erst ab Java-Version 1.2 enthalten, dementsprechend kann diese Klasse nicht benutzt werden, wenn man auf aeltere Java-VMs zurueckgreifen muss, wie sie zum Bei- spielauch noch in aktuellen Browsern (IE 5.5) verwendet werden. Man kann TextCanvas auf Netscape-Browsern ab Version 3.0 und auf dem Internet Explorer ab Version 4.0 einsetzen.
NĂ€here Informationen sind als Kommentar in der Klasse enthalten.
Diese Klasse darf nur in dieser Fassung frei weitergegeben und benutzt werden, solange dieser erklaerende Text nicht entfernt und der Code in irgendeiner Weise veraendert wurde.
Die API-Doku ist hier zu finden: http://www.auchnet.de/computer/programme/javadoku/

Screenshot

-

Java 1.1

Quelltext
18 KB
vom
31.05.02

Versteck Dich! 1.0

Seit ich eine TV-Karte besitze lĂ€uft bei mir immer in einem kleinen Fens- ter rechts unten das Fernsehbild. Aufgrund vieler Vorteile benutze ich als Software MoreTV - das allerdings hat einen grossen Nachteil: Es ist immer in der Taskleiste prĂ€sent, und es hat keine Möglichkeit eingebaut es z.B. in den Systemtray zu verschieben. Also kam mir die Idee, ein Programm zu schreiben, das MoreTV praktisch als "Sandbox" dient, in der es sich austoben kann, aber sonst nirgendwo mehr auftaucht - und genau das macht Versteck Dich!. Versteck Dich! bietet also die Möglichkeit, (fast) jedes Programm aus der Taskleiste zu entfernen, und in den Systemtray einzufĂŒgen. Damit hat man mehr Platz in der Taskleiste, und außerdem wird das Programm das in Versteck Dich! lĂ€uft (welches ich im Folgenden auch Unterprogramm nenne) nicht mehr minimiert, wenn man den "Desktop anzeigen" Button bzw. die Tastenkombination [Windows]-[m] drĂŒckt.

Das Programm kommt mit einem InstallShield und kann deswegen problemlos installiert werden. Im Programmverzeichnis befindet sich auch eine Readme die weiterfĂŒhrende Informationen liefert

Screenshot

Download
349 KB
vom
09.01.02

Visual Basic 6.0

-

Visual Basic Runtimes

Hier sind die Runtimes, die eventuell zum Starten eines meiner Programme notwendig sind. Die Datei in das Windows-Systemverzeichnis (meist c:\windows\system oder c:\winnt\system32) entpacken
Diese ZIP-Datei enthÀlt folgende Dateien:
Comdlg32.ocx
MSINET.OCX
MSCOMCTL.OCX
MSvbvm60.dll
Mswinsck.dll

-

Download
1359 KB
vom
15.03.03

-

-

Wortverwurschtler

GmĂ€eß eneir Sutide eneir elgnihcesn UvinisterĂ€t, ist es nchit witihcg in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wrot snid, das ezniige was wcthiig ist, ist daß der estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn Pstoiion snid. Der Rset knan ein ttoaelr Bsinöldn sien, tedztorm knan man ihn onhe Pemoblre lseen.
Dahselb hbae ich deseis Tool gbceeeihrsn, das eienm daebi hilft, Ttxee enscetrnhepd uomzmfuren.

Der Quelltext enthÀlt nun auch eine Java-Version!

Und hier gibt es auch eine Onlineversion des Verwurschtlers!

Screenshot

Download
32 KB
vom
24.09.03

Visual Basic 6.0 / Java

Quelltext
14 KB
vom
25.09.03





















































































Und hier ist Schluss...